Suchwort eingeben und Enter drücken:

Baubiologischer Estrich - ohne chemische Zusätze - CHINOTHERM

CHINOTHERM ist ein baubiologisch orientierter Estrich ohne chemische Zusätze und dafür mit der IKK-Umweltmünze prämiert. Das güteüberwachte Produkt aus dem Hause Chini hat eine ideale Wärmeleitzahl von 0,4. Die natürlichen Rohstoffe sorgen für Behaglichkeit und Wohlbefinden. Der CHINOTHERM Bioestrich kann überall im Wohn- und Bürobereich eingesetzt werden - für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche.

CHINOTHERM kann hergestellt werden als

  • Verbundestrich 20-25 mm
    chinotherm_verbund_illu
  • Schwimmender Estrich ca. 40 mm
    chinotherm_schwimmend_illu
  • Estrich auf Trennlage 30-35 mm
    chinotherm_trennlage_illu
  • Heizestrich 50-55 mm
    chinotherm_heiz_illu

und ist für alle Oberbeläge geeignet wie Fliesen, Linoleum, Teppich, Parkett, Laminat, Holzdielen u.v.m.

Hervorragende Technische Werte

  • Rohdichte: ca. 0,9 - 1,4 kg/dm3
  • Relation Biegezug- / Druckfestigkeit: ca 1:3
  • Wärmeleitzahl nach DIN 4108/4: ca. 0,40 W/mK

Vorteilhafte Eigenschaften

  • holzähnlich
  • schalldämpfend
  • zähelastisch
  • feuerhemmend
  • fußwarm
  • nagel- und schleifbar
  • fugenlos
  • holzkonservierend
  • schnell trocknend und belegbar durch fast trockenen Einbau

Geeignete Dämmstoffe für schwimmende Ausführung:

  • Naturkorkdämmplatten
  • Kokosfaserdämmplatten
  • Holzfaserdämmplatten
  • u.a.m.

Untergrundvorbereitung CHINOTHERM Bio-Estrich

Der belegreife CHINOTHERM Bioestrich muss angeschliffen, abgesaugt (Staubfreiheit, Dispersions-haftgrundiert (handelsübliche Ware) und gespachtelt (handelsübliche Ware) werden, um später alle Arten von Oberbelägen, Fliesen und Parkett darauf verlegen zu können. CHINOTHERM Bioestrich kann nicht als Sichtestrich verwendet werden.

Prüfung der Belegreife CHINOTHERM Bioestrich

Die Belegreife wird anhand des Restfeuchtegehaltes des CHINOTHERM Bioestrichs ermittelt. Die Prüfung und die Beurteilung der Belegreife ist Aufgabe des Oberbodenlegers und umfasst sowohl die Kontrolle der relativen Luftfeuchte im Raum als auch die Messung des Feuchteuntergrundes. Die einzige offiziell anerkannte und vor Gericht zugelassene Vor-Ort-Prüfmethode zur Restfeuchtemessung ist die CM-Methode.

CM-Messwertabelle

3,5% bei Stein- und Keramikbelägen im Dünnbett
3,5% bei Stein- und Keramikbelägen im Dickbett
3,5% bei elastischen Bodenbelägen wie Gummi oder Linoleum verklebt
3,5% bei Parkett und Laminat verklebt
5,0-6,0% bei Laminat lose verlegt oder auf Dämmung
5,0-6,0% bei Teppichbeläge lose verlegt oder verklebt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf